Bahnfähren Eisenbahnfähren in der Ostsee

Moin moin

diese Seite befasst sich mit dem Eisenbahnfährverkehr auf der Ostsee vom ersten Eisenbahntrajekt Lillebelt, welches ab 1872 die Häfen Fredericia auf Jütland und Strib auf Fünen miteinander verband, bis in die heutige Zeit, mit dem größten kombinierten Eisenbahn- und RoRo-Fährschiff der Welt, der schwedischen Skåne auf der Route von Rostock nach Trelleborg.

Insgesamt verkehrten auf der Ostsee 141 Eisenbahnfährschiffe in der Zeit von 1872 bis heute, wobei drei von ihnen niemals für den Eisenbahntransport genutzt wurden (die 1988 und 1989 erbauten Schwesterschiffe Nils Dacke und Robin Hood der TT-Line, sowie die 1996 gebaute Stena Jutlandica der Stena Line).

Sortiert sind die Eisenbahnfähren zum einen nach ihrem Indienststellungsjahr (wurde das Schiff erst später zur Eisenbahnfähre umgebaut gilt trotzdem das Jahr der allerersten Indienststellung) und zum anderen nach den Routen auf denen sie eingesetzt wurden/werden.

Zudem gibt es unter News ständig aktuelle Neuigkeiten rund um das Thema Eisenbahnfähren auf der Ostsee.

uebersichtskarte

1. Assens – Årøsund, 2. Faaborg – Mommark, 3. Fredericia – Strib, 4. Großenbrode Fähre- Fehmarnsund, 5. Hvalpsund – Sundsøre, 6. Masnedø – Orehoved, 7. Nykøbing (Mors) – Glyngøre, 8. Oddesund Syd – Oddesund Nord, 9. Stralsund – Altefähr, 10. Svendborg – Rudkøbing, 11. Svendborg – Ærøskøbing, 12. Wittower Fähre, 13. Wolgaster Fähre